Coronavirus/Link Kultusministerium (lfd. aktualisiert)

2020_03_26_MD-Schreiben_Notbetreuung_Ost
Adobe Acrobat Dokument 190.8 KB

 

Ich verweise darüber hinaus auf die offizielle Seite des Kultusministeriums zu der Thematik https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+02+27+Informationen+zum+Corona-Virus

 

Bitte halten Sie sich über den o.g. Link auf dem Laufenden.

 

Bleiben Sie gesund, mit den besten Grüßen

Gerd Obermayer, Schulleiter

 

Coronavirus/Schulschließung/Notfallbetreuung - MD-Schreiben vom 14.03.2020

2020_03_14_MD_Schreiben_Handlungshinweis
Adobe Acrobat Dokument 171.5 KB
Coronavirus_Notfallbetreuung_16_03_2020.
Adobe Acrobat Dokument 342.7 KB

 

Sehr geehrte Eltern,

anbei finden Sie das nächste Schreiben von Herrn Ministerialdirektor Föll vom 14.03.2020 zur Kenntnisnahme.
Zudem finden Sie ein Formular für die Notfallbetreuung der Grundschule. Die genaue Vorgehensweise diesbzgl. habe ich Ihnen bereits gestern in meinem Schreiben mitgeteilt.

 

MIt den besten Grüßen

Gerd Obermayer, Schulleiter

Coronavirus/Schulschließung/Aktuelle Lage - Schreiben Schulleitung vom 14.03.2020

2020 03 13 Schreiben Ministerin Eisenman
Adobe Acrobat Dokument 193.8 KB

 

Liebe Eltern,

 

ich grüße Sie ganz herzlich und möchte zu Beginn meines Schreibens auf das Ministerschreiben von Fr. Dr. Eisenmann im Anhang verweisen.

 

Das baden-württembergische Kultusministerium hat entschieden, dass landesweit ab Dienstag, 17. März, bis zum Ende der Osterferien am Sonntag, 19. April, alle Schulen und Kindertagesstätten im Land geschlossen bleiben. Das betrifft alle Einrichtungen, also private und öffentliche Schulen, städtische Kindertageseinrichtungen genauso wie Einrichtungen freier Träger. Aus Gründen des Infektionsschutzes können auch keine allgemeinen Notangebote für Schülerinnen und Schüler aufrechterhalten werden. Das Land hat angekündigt, dass es nur für Kinder, deren Elternteile beide in systemrelevanten Berufsfeldern arbeiten, eine Notbetreuung bis einschließlich dem 03.04.2020 (Beginn der Osterferien) geben soll. Zu diesen Berufsfeldern zählen laut Kultusministerium Polizei, Feuerwehr, medizinisches und pflegerisches Personal, Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinprodukten, Lebensmittelproduktion, Müllabfuhr sowie Energie- und Wasserversorgung. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir diesen Anspruch auf Notbetreuung aus einer Fürsorge und zum Schutz für alle am Schulleben beteiligten Personen genauestens überprüfen werden. Sollten Sie eine Notbetreuung in Anspruch nehmen wollen, so melden Sie sich am Montag, den 16.03.20 zwischen 8.30-12.30 Uhr bei Fr. Schmitt im Lehrerzimmer. Ansonsten müssen Sie als Eltern für die eventuell notwendige Betreuung ihrer Kinder auf private Netzwerke zurückgreifen. Die Einteilung der Kinder sowie der Betreuungskräfte in der Notbetreuung obliegt der Schulleitung.

 

Am kommenden Montag, den 16.03.2020, findet noch Unterricht nach Plan statt. Die Lehrkräfte teilen den Schülerinnen und Schülern am Montag mit, was in der Zeit zu Hause erarbeitet werden kann. Unterrichtsinhalte können von den Lehrkräften über die Elternvertretungen der Klassen an die Eltern weitergeleitet werden. Für den Fall, dass eine Familie keine Email-Adresse besitzt, bitte ich um Mithilfe der Klassengemeinschaft und Multiplikation untereinander (ggfs. telefonisch). Falls am Freitag noch nicht alle Unterrichtsmaterialien mit nach Hause genommen wurden, sollen die Schülerinnen und Schüler am Montag alle notwendigen Materialien mitnehmen.

 

Noch eine große Bitte: Von Anrufen in unserem Sekretariat bitte ich abzusehen, wenn diese nicht unbedingt notwendig sind. Unsere Leitungen müssen für die Kommunikation mit den Behörden frei bleiben. Neueste Informationen und Entwicklungen erhalten Sie über unsere stets aktualisierte Homepage.

Ich bedanke mich nochmal an dieser Stelle für das gute Miteinander und die in den letzten Tagen genau eingehaltenen Maßgaben von Elternseite und Lehrerseite. Damit helfen Sie uns wirklich sehr!

Auf dass diese Krisensituation jetzt bald ein Ende nehmen möge, wünsche ich nun allen an unserem Schulleben Beteiligten weiterhin gesunde Tage und Wochen und ein ruhiges Gemüt!

 

Mit freundlichen Grüßen

Gerd Obermayer, Schulleiter

Coronavirus/Schulschließung - Pressemitteilung und Ministerschreiben vom 13.03.2020

2020 03 13 Corona Schließungen Schulen K
Adobe Acrobat Dokument 110.4 KB

 

Sehr geehrte Eltern,

 

nach der offiziellen Pressemitteilung heute Nachmittag, teile ich Ihnen die Schulschließung ab kommenden Dienstag, den 17.03.2020 mit. Die Schließung wird bis einschließlich Ende der Osterferien (19.04.2020) umgesetzt. Beiliegend auch noch einmal die Pressemitteilung in Schriftform.

Es werden sicherlich weitere Schreiben (u.U. auch am Wochenende) folgen, so dass ich Sie auch weiterhin darum bitten möchte, sich über aktuelle Beiträge auf unserer Homepage www.gs-neckargemuend.de zu informieren. Ich werde Ihnen auch zu den anstehenden schulischen Veranstaltungen, die nun in den Zeitraum der Schulschließung fallen, in einer gesonderten Mail Informationen zukommen lassen. Sehen Sie daher von Einzelanfragen per Mail ab – vielen Dank!

Darüber hinaus haben wir bereits heute die Kinder in allen Klassenstufen mit Unterrichtsmaterial ausgestattet, um so eine Kontinuität im Lernprozess zu gewährleisten.

Wir bedanken uns schon jetzt bei Ihnen, dass Sie die besondere Situation und die damit verbundenen Herausforderungen mit uns gemeinsam tragen und hoffen natürlich, dass durch die Maßnahme der Schulschließung sich bald Entspannung einstellen wird.

 

Mit freundlichen Grüßen

Gerd Obermayer, Schulleiter

Coronavirus - Wichtige Informationen vom Kultusministerium (Stand vom 11.03.2020)

Im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus gibt das Kultusministerium regelmäßig Hinweise an alle Schulen des Landes, die wir Ihnen im Folgenden zur Kenntnis bringen möchten:

 

Hinweis (11.03.2020):

Auch die Region Grand Est (diese Region enthält Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne) in Frankreich ist als Risikogebiet eingestuft.

 

 

  • Bei Personen, die nicht in einem Risikogebiet waren und keinen Kontakt zu einem am neuartigen Coronavirus Erkrankten hatten, sind keine speziellen Vorsichtsmaßnahmen nötig. Diese Personen können daher uneingeschränkt am Schulbetrieb teilnehmen.
  • Alle Personen an Schulen, die aktuell oder in den vergangenen 14 Tagen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind, vermeiden - unabhängig von Symptomen - unnötige Kontakte und bleiben vorsorglich 14 Tage zu Hause. Die 14 Tage sind aufgrund der Inkubationszeit jeweils ab dem Zeitpunkt der Rückkehr zu zählen. Personen, die aus einem Risikogebiet zur Schule oder Arbeit an Schulen nach Baden-Württemberg pendeln, sollen entsprechend der Empfehlung für Reiserückkehrer aus Risikogebieten zunächst für 14 Tage zu Hause bleiben.
  • Personen, die innerhalb der letzen 14 Tage Kontakt gehabt haben mit einer anderen Person, die in diesem Zeitraum aus einem Risikogebiet zurückgekehrt ist, können weiter uneingeschränkt am Schulbetrieb teilnehmen. Sofern bei der Kontaktperson eine COVID-19-Erkrankung festgestellt wird, veranlasst das örtliche Gesundheitsamt umgehend weitere Schritte.
  • Personen, die in einem Risikogebiet waren und innerhalb von 14 Tagen nach Rückkehr von dort Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen, Durchfall, u.a. bekommen, vermeiden alle nicht notwendigen Kontakte und bleiben zu Hause. Diese Personen setzen sich umgehend telefonisch mit ihrem Hausarzt in Verbindung oder nehmen Kontakt mit dem kassenärztlichen Notdienst unter der Telefonnummer 116117 auf.
  • Personen, die während ihres Aufenthalts in einem Risikogebiet oder innerhalb der vergangenen 14 Tage Kontakt zu einem bestätigt an COVID-19 Erkrankten hatten, kontaktieren umgehend das örtlich zuständige Gesundheitsamt. Dies muss in jedem Fall erfolgen – unabhängig vom Auftreten von Symptomen.

 

Auf der Seite des Robert-Koch-Instituts
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html
finden Sie eine Auflistung der aktuellen Risikogebiete.

 

Ich verweise auch noch auf die offizielle Seite des Kultusministeriums zu der Thematik https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+02+27+Informationen+zum+Corona-Virus

 

Selbstverständlich werden wir Sie informieren, sobald sich die Lage ändern sollte. Die Schulleitungen werden vom Ministerium über eventuelle neue Entwicklungen informiert. Bitte schauen Sie daher täglich auf die Homepage.

 

 Gerd Obermayer, Schulleiter

HERZLICH WILLKOMMEN zum Schuljahr 2019/20!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher unserer Schulhomepage,

 

als Schulleiter der Grundschule Neckargemünd begrüße ich Sie sehr herzlich, auch im Namen des Kollegiums und unserer Schülerinnen und Schüler auf unserer Internet-Seite.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Grundschule und hoffen, dass wir Ihnen mit den bereit gestellten Informationen einen Einblick in unsere Einrichtung, in unser Schulleben und in unsere pädagogische Arbeit geben können.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim „Blättern“ auf unserer Seite. Selbstverständlich freuen wir uns auf Rückmeldungen, Anregungen oder Fragen von Ihnen

 

 

 

 

Mit den besten Grüßen

Gerd Obermayer, Rektor